Mittwoch, 11. Dezember 2019

 Tel: 08025/91555     Notruf: 112

Unsere Webseite und deren Inhalte verwenden Cookies!

Durch Anpassung Ihrer Browsereinstellungen können Sie dies verhindern. Mehr dazu.

OK
previous arrow
next arrow
Slider

Gefahrgutübung - Juli 2019

 

Gefahrgutaustritt nach Betriebsunfall hieß es auf dem Fax, als die Einsatzkräfte zur Übung fuhren.
Das genaue Szenario war nur dem Übungsleiter bekannt.

Bei Ladetätigkeiten war der Gabelstapler in zwei Behälter mit Gefahrstoff gefahren und hat dabei eine Leckage verursacht. Für die Einsatzkräfte stellt so ein Szenario immer eine besondere Herausforderung dar.

Bei schönstem Wetter und damit hohen Temperaturen mussten zwei Kollegen unter schwerem Atemschutz mit Chemikalienschutzanzug zur Erkundung an die Unglückstelle ran.
Die Belastung ist bei diesen Einsätzen so hoch, das ein Arbeiten meist nur 20 Minuten möglich ist.

Nachdem die Leckage abgedichtet werden konnte, mussten die eingesetzten Kräfte noch dekontaminiert werden.
Hierzu werden die Personen in einer Auffangwanne abgespült und dann entkleidet.
Je nach Gefahrstoff wird bei einem Realeinsatz dann entschieden, ob die Anzüge wiederaufbereitet oder entsorgt werden müssen.

 

      

ks kampagne e mail signatur regen monster 155x55 rz 150dpi